Gedanken zum Tag - 26. April

Gedanken zum Tag - 26. April

Hallo und einen wundervollen Tag euch allen.

Heute einfach ein paar Gedankengänge......

Ich verstehe nicht, wie wir den ganzen Tag lächeln können, uns aber abends in den Schlaf weinen.
Wie sich Fotos nie verändern, doch die Personen darauf schon.
Wie dein bester Freund dein schlimmster Feind werden kann.
Oder wie seltsam es ist, wenn dein schlimmster Feind auf einmal zu deinem Freund wird.
Wie "für immer" zu wenigen Monaten werden kann und du alles dafür tun würdest, diese Zeit noch einmal zu erleben.
Wie du Dinge loslässt, von denen du dachtest, dass du ohne sie nicht leben kannst.
Wie du zwar weißt, dass etwas das Beste für dich ist, aber es trotzdem weh tut.
Wie viele Menschen dir in die Augen sehen, deinen Schmerz bemerken und doch nichts sehen wollen.
Wie gross dein Freundeskreis ist, wenn es dir gut geht aber  wenn du Hilfe brauchst, keiner mehr da ist.
Wie die Menschen, die mal jede Sekunde mit dir verbringen wollten, plötzlich denken, ein paar Minuten mit dir wären verschwendete Zeit.
Wie Menschen Versprechen machen, um sie dann, im nächsten Moment zu brechen.
Wie Personen dich aus ihrem Leben streichen, nur weil es einfacher ist, als gemeinsam eine Lösung zu suchen...

Eure, Zlatka Maria



Artikel bewerten
(1 Stimme)
Gelesen 693 mal

2 Kommentare

  • Kommentar-Link Heck Elvira Heck Elvira Mittwoch, 26 April 2017 21:55

    Vielen lieben Dank Zlatka. Das Leben könnte so schön und angenehm sein mit mehr Rücksichtnahme, Liebe und Verständnis. Internet, Hektik, immer alles sofort, nur noch Mail mit Stichworten. Unsere zwischenmenschlichen Beziehungen, Wärme, Herzlichkeit, Vertrauen bleiben dabei auf der Strecke. Früher hat man sich getroffen, seinem Gegenüber in die Augen sehen können, hat an der Stimme bemerkt ob es jemand gut oder weniger gut geht. Ich wünsche mir eine Entschleunigung und in Teilbereichen alte Traditionen zurück. Miteinander reden und lachen, fröhlich sein und Lösungen suchen. Danke für trefflichen Gedanken. Liebe Grüße Elvira

  • Kommentar-Link Miranda Miranda Mittwoch, 26 April 2017 16:21

    Sehr schöner Text zum Nachdenken, danke dir Zlatka. Viele Menschen machen es sich kompliziert, wo doch vieles so einfach wäre, schade, oder ? Ganz liebe Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.